Die BaFin

Die BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) ist Deutschlands oberste Behörde, wenn es um die Überwachung von Unternehmen aus dem Finanzdienstleistungssektor geht. Dazu gehören inzwischen nicht nur Banken und Sparkassen, sondern auch Versicherungen, die im Alltag immer wieder kritisch betrachtet werden. Ihren Ursprung hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht als Aufsichtsgremium für das bundesdeutsche Finanzwesen im Finanzdienstleistungsaufsichtsgesetz.

Entstanden durch die Zusammenlegung des:

  • Bundesaufsichtsamts für Kreditwesen
  • Bundesaufsichtsamts für Versicherungswesen
  • Bundesaufsichtsamts für Wertpapierhandel,

umfassen die Aufgabenbereiche der BaFin auch die Überwachung der in Deutschland ansässigen Versicherungsgesellschaften. Dabei liegt das Augenmerk der Finanzdienstleistungsaufsicht aber nicht nur auf der Einhaltung von Vorschriften zum Vermögen, der Solvabilität und der Erlaubnispflicht. Vielmehr obliegt der BaFin auch die Überwachung hinsichtlich der Einhaltung geltenden Rechts im Zusammenhang mit der Tätigkeit der Assekuranzen. Insofern ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht nicht einfach nur ein öffentlich-rechtliches Kontrollorgan, die BaFin trägt gewissermaßen einen Teil zum Verbraucherschutz bei.

Zur Erfüllung der täglichen Aufgaben gliedert sich die BaFin nicht nur in die klar abgegrenzten Fachbereiche, welche sich den unterschiedlichen Aufsichtssegmenten (Versicherungen, Banken, Wertpapierhandel und innere Verwaltung) widmen, sondern auch in Referate und Abteilungen, die zum Beispiel den Themen Geldwäsche, Pressearbeit und Risikomodellierung gewidmet sind. Parallel zur BaFin, die in erster Linie die Finanzdienstleistungsaufsicht auf Bundesebene führt, arbeiten eigene Aufsichtsämter/-behörden auf Landesebene, die sich dem auf das jeweilige Bundesland begrenzten Finanzwesen zuwenden.

– BaFin Dienstsitz Bonn: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Graurheindorfer Str. 108
53117 BonnPostanschrift:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Postfach 1253
53002 Bonn
– BaFin Dienstsitz Frankfurt: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Marie-Curie-Str. 24-28
60439 FrankfurtPostanschrift:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)Postfach 500154
60391 Frankfurt
– Präsidentin: Dr. Elke König
– Exekutivdirektor Versicherungsaufsicht: Felix Hufeld
– Gründungsjahr: 1. Mai 2002
– Beschäftigte: 2.100
– Verbrauchertelefon: 0228/29970299
– beaufsichtigte Versicherungsunternehmen:* 580
– davon Schadensversicherer: 215
– Beschwerden im Bereich Haftpflicht: 430 (bei 58,2 Mio. versicherten Risiken)

)* – Quelle: Jahresbericht der BaFin für das Jahr 2011

Ob Kind oder Erwachsener: unbeabsichtigte Schäden können teuer werden.

Jetzt absichern mit einer Privathaftpflichtversicherung!

» Zum Vergleich

friendsurance.de